Schnelles Internet?

Breitbandausbau wird eine besondere Herausforderung.

Sind Sie mit der Geschwindigkeit des Internets zufrieden? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Bei der Frage der Infrastruktur wird die Versorgung mit schnellem Internet zu einer zentralen Aufgabe für die Zukunft unserer Gemeinde. Bereits in der Vergangenheit war für Betriebe der Breitbandausbau - sprich die Versorgung mit einem leistungsstarken Internet via Glasfaser - eine Standortfrage. Aber auch im Privatbereich steigen die Anforderung an ein schnelles Datennetz rapide an. Bereits 2016 berichteten Bürgermeister aus dem Bezirk Rohrbach, dass Bauwerber Baugründe nur noch dann kaufen wollten, wenn diese einen Glasfaseranschuss haben.
Fernsehen oder Telefonie, aber auch Altenbetreuung oder Hausübungen erfolgen immer häufiger über diese neue Technologie, daher ist mittelfristig eine Vollversorgung schnellerem Internet und langfristig mit Glasfasertechnik, anzustreben. Im ländlichen Raum startete der sogenannte Breitband-Ausbau erst so richtig mit den ersten Förderungsausschreibungen der Breitbandmilliarde des BMVIT im Jahr 2015.
Auch für die Gemeinden im ländlichen Raum ist dies eine gewaltige Aufgabe und das trotz gemeinsamer Kraftanstrengung und Unterstützung der öffentlichen Hand ohne die Gemeinden personell und finanziell überfordert wären. Der Ausbau wird in Oberösterreich vor allem von den kleinen und großen Providern umgesetzt, die sich um die Errichtung, die Förderungen und den Betrieb eines solchen Netzes kümmern. Wir können als Gemeinde vorerst „nur“ mit der Unterstützung des Breitbandbüros (www.breitband-ooe.at)  informieren und den Bedarf erheben und werden dies in den kommenden Wochen auch vornehmen. Provider werden naturgemäß dort zuerst tätig, wo sich ein großer Teil der Haushalte in einer Gemeinde für eine leistungsstärkere Anbindung entscheidet. Sollte sich – wie ich annehme auch bei uns eine große Mehrheit für einen rasche Anbindung ans schnelle Internet entscheiden, werden wir diese Information an die Provider leiten und es wird auch unsere Gemeinde früher ausgebaut. Jedes „Ja“ ist ein „Ja“ für schnelles Internet ist somit auch ein „Ja“ für den raschen Ausbau unserer Gemeinde. Jedes „Nein“ senkt gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit, dass wir in den ersten Phasen der Breitbandmilliarde ausgebaut werden.

Eine gute und möglichst rasche Versorgung mit schnellem Internet in unserem ländlich peripheren Raum bedeutet die Kombination von Lebensqualität des Landlebens bei gleichzeitiger Breitbandversorgung, wie in den Ballungsräumen und allen deren Möglichkeiten.

WICHTIG: Wir können als Gemeinde den Ausbau ab morgen oder übermorgen nicht versprechen, jedoch erleichtert uns ein starker Rückhalt in der Bevölkerung für diese Thematik die Gespräche und Verhandlungen mit Anbietern. Gerne können sie auch unter gemeinde@hagenberg.ooe.gv.at ihre Anregungen und Breitbandprobleme zusenden oder ihre Mitarbeit für diese Thematik bekanntgeben.

Infos auf www.facebook.com/breitbandooe/ sowie auf www.breitband-ooe.at. 

Sind Sie mit der Geschwindigkeit des Internets zufrieden? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit:

https://de.surveymonkey.com/r/Hagenberg