VLW-Wohnanlage, Hagenberg

In sehr zentraler Lage (Hauptstraße 81) entsteht eine moderne Wohnanlage mit 25 geförderten Mietwohnungen und 11 altersgerechten Wohnungen inklusive Tiefgarage.

 

Die Wohnbebauung umfasst insgesamt vier abgestufte Wohnhäuser.
Die Häuser 1, 2 und 3 werden aneinandergebaut und das Haus 4 freistehend errichtet.

Die Erschließung der Wohnungen erfolgt über jeweils ein zentrales Stiegenhaus inklusive Aufzug mit direktem Zugang zur gemeinsamen Tiefgarage. Die außerhalb der Wohngebäude liegenden Tiefgaragenteile werden intensiv begrünt und Teilbereiche als Erholungsfläche bzw. als Spielplatz ausgeführt.

 

Geschosse - Mietwohnungen

Haus 1: Ebene -1 bis 3: 8 Mietwohnungen + Aufzug 

Haus 2: Ebene -1 bis 3: 8 Mietwohnungen + Aufzug 

Haus 4: Ebene -2 bis 1: 9 Mietwohnungen + Aufzug

 

Wohnungsangebot – Mietwohnungen

11  2-Raum-Wohnungen mit ca. 50 m² (exklusive Loggia) 

11  3-Raum-Wohnungen mit ca. 73 m² (exklusive Loggia) 

3    4-Raum-Wohnungen mit ca. 90 m² (exklusive Loggia)

 

Davon sind noch frei:

Haus 2   Wohnung 3
Haus 4   Wohnung 1
Haus 4   Wohnung 4 
Haus 4   Wohnung 6
  

Ein kurzer Überblick

 

  • jede Wohnung erhält eine Loggia oder Terrasse
  • die EG-Wohnungen verfügen zusätzlich über eine kleine Gartenfläche mit Wasseranschluss
  • Holzparkettboden in allen Wohn- und Schlafräumen
  • hoher Wohnkomfort durch zentrale Lage
  • Spielflächen und Erholungsflächen im Freien
  • Errichtung in Niedrigstenergiehausbauweise, HWB= 15,1-17,5 kWh/m²a, fGEE=0,55-0,57, Wohnraumlüftung
  • Beheizung und Warmwasser über das Fernwärmenetz der Bioenergie Hagenberg
  • Tiefgarage mit direktem Zugang in Ihr Haus
  • geplanter Wohnungsbezug: Anfang 2017

 
Falls Sie Interesse an einer Mietwohnung haben, können Sie sich am Gemeindeamt bewerben. Detaillierte Wohnungsinformationen erhalten Sie bei Frau Heidi Lamplmair am Gemeindeamt (07236/23 18-14). 


Unterlagen für Wohnungswerber
Projektbeschreibung Hauptstraße Mietwohnungen
Projektbeschreibung Hauptstraße Altersgerechte Wohnungen

 

Vergabemodus:

Aufgrund der eingelangten Bewerbungen wird von der Gemeinde ein Vergabevorschlag für eine bestimmte Wohnung erteilt. 
Bewerber erhalten dann direkt von der VLW eine Reservierungsvereinbarung mit den erforderlichen Unterlagen. Im Zuge der Wohnungsreservierung können dann allfällige Sonderwünsche hinsichtlich der Wohnungsgestaltung vereinbart werden. Der verbindliche Mietvertrag wird kurz vor dem Bezug der Wohnung abgeschlossen – also voraussichtlich Anfang des Jahres 2017. 
Je früher Sie sich um eine Wohnung bewerben, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit die gewünschte Wohnung zu erhalten.
 
Die Vergabe der 11 Altersgerechten Wohnungen (Haus 3) hat ausnahmslos an Personen zu erfolgen, die ohne das Angebot einer Altersgerechten Wohnung möglicherweise einen Heimplatz in Anspruch nehmen würden oder müssten.


Das sind im Besonderen: 
Menschen ab einem Alter von 70 Jahren oder Menschen ab einen Alter von 60 Jahren mit mangelhaftem, nicht altersgerechtem Wohnstandard oder Menschen mit leichtem bis mittlerem Pflegebedarf (Pflegegeldbezug, Rollstuhlfahrer) oder Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung oder Menschen, die über Empfehlung der mobilen Dienste aufgrund einer besonderen sozialen  Situation vorgeschlagen werden. 
Im Mietvertrag ist die zu vermietende Wohnung als Seniorenwohnung zu bezeichnen und die Bereitstellung einer Grundversorgung des Hauptmieters mit sozialen Diensten der Altenhilfe zu vereinbaren. Die Inanspruchnahme des sozialen Dienstes der Altenhilfe ist nicht zwingend vorgeschrieben, bei Bedarf jedoch sofort bereitzustellen. 


Haus 3 
Davon sind noch frei: 
Wohnung 3
Wohnung 4 
Wohnung 5 
Wohnung 6 
Wohnung 8 
Wohnung 9
Wohnung 11

 

Kontakt Gemeindeamt: 

Adelheid Lamplmair

Kontakt VLW: 

Bauleiter:  Bmst. Dieter Royer, (0732) 65 34 61- 14  

Wohnungsinformation: Sabine Dreyer, (0732) 65 34 61- 37