Wanderwege

Erleben Sie die Natur Hagenbergs auf Wanderungen, es lohnt sich. 

Es wurde ein Wegesystem markiert, dass für jeden Anspruch etwas bietet.

Hagenberg - Rundweg

Länge: 6,6 km
Gehzeit: 2 Stunden
Beschilderung Nr. 49

Auf diesem Weg lernen Sie die Lage des Ortes zwischen dem Naturerlebnis Visnitzbach und dem Feldaisttal kennen. Vom Kriegerdenkmal gehen Sie zwischen den beiden Schnecken durch in den Schlosspark, in dem seltene jahrhunderte alte Bäume stehen. Der Weg schlängelt sich nun zur Visnitz hinunter, diesen Bach begleiten Sie abwärts bis zum Stöcklgrabener Güterweg. Sie wandern weiter direkt nach Osten, verlassen den Güterweg und gelangen durch einen kleinen Wald zur Hauptstraße. Diese gehen Sie Richtung Hagenberg, bis der Wegweiser ins Aisttal führt. Hier treffen Sie auf die Kumpfmühle. Bei der Mühle kann man eine Venezianersäge, eine Getreidemühle und ein
Kleinwasserkraftwerk besichtigen (http://www.kumpfmuehle.at). An heißen Tagen empfängt einem das Aisttal mit angenehmer Frische und lädt zur Pause. Unmittelbar hinter der Kumpfmühle verfolgen Sie einen kurzen steilen Waldweg aus dem Aisttal heraus. Auf der rechten Seite taucht der Bauer "Angerer" auf. An diesem Hof führt der Weg vorbei zu der Sportanlage, vorbei am großen Teich und den Teichweg zurück ins Visnitztal. Bald schließt sich die Runde und Sie gehen auf bekanntem Weg wieder zum Ausgangspunkt.

 

Besonderheit: Eine Wanderung der vier Jahreszeiten, schöne Winterwanderung.