FSME-Impfung

wird im Frühjahr wieder vom Sanitätsdienst der BH Freistadt angeboten

17. Mai 2019 von 15:00 bis 18:30 Uhr
im Amtshaus Pregarten (in den Räumlichkeiten des Roten Kreuzes)

09. April 2019 und am 21. Mai 2019 von 15:00 bis 18:30 Uhr
werden in der BH Freistadt, Sanitätsdienst FSME-Impfnachmittage durchgeführt

 

  • Die Impfung ist ab dem 1. Lebensjahr möglich.
  • Bei Ungeimpften ist eine Grundimmunisierung notwendig, die aus 3 Teilimpfungen besteht (2 Teilimpfungen im Abstand von ca. 1 bis 3 Monaten, die dritte innerhalb von 5 bis 6 Monaten nach der 2. Teilimpfung).
  • Auffrischungsimpfungen sind alle 5 Jahre erforderlich, ab dem 60. Lebensjahr alle 3 Jahre.
  • Ausnahme: nach Abschluss der Grundimmunisierung wird erstmals nach 3 Jahren aufgefrischt.

 

Die Impfkosten:
Kinder bis zum vollendeten 15. Lebensjahr € 13,70
Jugendliche im 16. Lebensjahr                     € 15,70
Personen ab dem 16. Lebensjahr                € 18,50
Die Impfkosten sind bei der Impfung in bar.

Personen, die gesetzlich krankenversichert sind und denen die Kosten nicht vom zuständigen Unfallversicherungsträger (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt, Sozialversicherungsanstalt der Bauern) ersetzt werden, erhalten vom zuständigen Krankenversicherungsträger einen Kostenzuschuss, (zB von der OÖ Gebietskrankenkasse € 4,00 pro Impfung) eine Zahlungsbestätigung wird ausgegeben.

FSME-Impfkosten-Sonderregelung für Minderjährige
Für Familien mit mehr als zwei unversorgten Kindern gilt folgende Sonderregelung:
Die Gesamtkosten der Schutzimpfung werden für das 3. und alle weiteren unversorgten Kinder dann vom Amt der Oö. Landesregierung übernommen, wenn bereits das 1. und 2. Kind geimpft wurde.
Hinweis: Für diese Kinder ist jedoch bei der Impfung der Kostenersatz von € 4,00 bar zu bezahlen. Dieser Betrag wird aber gegen Vorlage der Zahlungsbestätigung vom zuständigen Krankenversicherungsträger rückerstattet.